Reine Haut trotz Maske

Reine Haut trotz Maske

Reine Haut trotz Maske

Reine Haut in Zeiten von Corona und Atemschutzmaske, geht das? In letzter Zeit kamen sehr viele Leute auf mich zu und erzählten mir von ihrer schlechten Haut seitdem sie ständig Maske tragen. Wir befinden uns mitten in einer Pandemie also ist keine Maske tragen keine Option. Es gibt jedoch einige Dinge, die du tun kannst, um trotz Maske reine Haut zu haben. In asiatischen Ländern wie China tragen die Menschen wegen der schlechten Luftqualität schon seit einiger Zeit Masken und haben im Allgemeinen keine schlechtere Haut. Schauen wir uns also an, was dazu führen kann, dass deine Haut irritiert ist und wie du dies verhindern kannst.

Frische Luft ist unerlässlich für reine Haut

Trägst du deine Maske buchstäblich die ganze Zeit weil es z. B. berufsbedingt nötig ist? Hier in Deutschland dürfen wir ja zumindest noch ohne Maske raus, wenn wir spazieren gehen. Nimm deine Maske so oft wie möglich ab und lass frische Luft an deine Haut (natürlich nur, wenn es für dich und andere sicher ist). Kannst du ohne Maske raus in die Natur? Falls nicht, dann lasse wenigstens frische Luft in deine vier Wände und lasse zuhause deine Haut atmen.

Deine Maske ist das Problem

Und ich meine nicht, sie zu tragen. Welche Art von Maske benutzt du? Wenn du Einwegmasken verwendest, wechselst du diese oft genug? Sie können mit Chemikalien behandelt sein, was möglicherweise dazu führt, dass deine Haut vermehrt zu Pickeln, Mitessern und/oder Trockenheit neigt. Versuche Masken zu finden, die möglichst natürlich hergestellt werden. Verwendest du eine Stoffmaske? Wäschst du sie es oft genug auf der richtigen Temperatur, um Keime abzutöten? Schmutz, abgestorbene Hautschüppchen, Make-up- und Hautpflegeproduktreste können sich im Inneren ansammeln und Hautunreinheiten verursachen.

Welches Waschmittel verwendest du? Vielleicht ist das, das du seit Jahren verwendest für deinen Körper ok aber nicht für die empfindliche Gesichtshaut. Es gibt hypoallergene Optionen für Sensibelchen. Eine andere Möglichkeit könnte sein, zu einer Seidenmaske zu wechseln (wenn Stoffmasken für dich eine Option sind). Seide ist ein natürlicher, atmungsaktiver Stoff und sehr weich und geschmeidig auf der Haut.

Ständig ins Gesicht fassen

Musst du dir auch ständig ins Gesicht fassen und an der Maske zippeln weil sie immer verrutscht? Ja, ich auch. Investiere in eine hochwertige Maske, die dort bleibt, wo sie sein soll. Damit kann man vermeiden, sich immer wieder ins Gesicht zu fassen weil die Maske nicht da ist, wo sie sein soll. Ich bin vor Kurzem auf Kindermasken umgeschwenkt, die passen mir einfach besser und bleiben da, wo sie hingehören. Es ist auch nicht besonders ratsam, die Maske auf das Kinn oder den Hals zu ziehen und dann wieder ins Gesicht. Viele von uns benutzen Parfum oder Bodylotion. Diese können sich an der Maske festsetzten und werden dann ins Gesicht transportiert. Da gehören sie aber nicht hin und können Irritationen und Hautunreinheiten verursachen.

Inhaltsstoffe in Kosmetik

Ich kann dir auch raten, mal deine Hautpflege auf unerwünschte Zusatzstoffe zu überprüfen. Wenn du keine Naturkosmetik benutzt sind oft Mineralöle, Parabene und Konservierungsmittel enthalten. Die verstopfen die Poren und führen zu Hautunreinheiten. Es gibt momentan so viele tolle, natürliche oder naturnahe Hautpflegeprodukte auf dem Markt und ich bin mir sicher, dass es eines für dich geben wird. Erhältlich in fast jeder Drogerie nebenan oder als High-End-Kosmetik.


Momentan boomt koreanische Kosmetik und ich empfehle dir, dich da mal umzuschauen. Meine absolute Lieblingsmarke ist Benton Skincare, jetzt mit eigenem Webshop in Deutschland: https://benton-germany.de

Das ist keine Werbung! Ich bin einfach absoluter Fan der Produkte und sie haben mir und meinen Freunden bei unseren Hautproblemen geholfen. Bentons Snail bee Linie eignet sich hervorragend zur Lösung aller Arten von Hautproblemen.

Auch unsere Psyche spielt eine Rolle

Alles, was um uns herum vor sich geht, kann auch unsere Haut in Mitleidenschaft ziehen. Stress, Sorgen und Ängste können sich in körperlichen Symptomen wie Hautausschlägen und -unreinheiten zeigen. Vielleicht machst du „alles richtig“ und leidest trotzdem an Ausschlag und Pickeln. Halte einen Moment inne und frage dich: bin ich von der aktuellen Situation überwältigt? Habe ich Angst vor der Zukunft? Mache ich mir Sorgen um meinen Job? Bin ich traurig, dass ich das Haus nicht verlassen, meine Freunde treffen oder wie geplant in den Urlaub fahren kann?

Wenn Stress, Sorgen und Ängste die Hauptursache für deine Hautprobleme sind, musst du hier ansetzen. Denn da kann dir auch das beste Gesichtsserum nicht weiterhelfen. Versuche zu entspannen und loszulassen. Hast du es schon mal mit Yoga, Pranayama oder Meditation probiert? Lies hier, wie Pranayama dir dabei helfen kann abzuschalten.

Ernährung für reine Haut

Corona macht uns fett. Ich habe definitiv ein bisschen zugenommen und nicht von Avocados und Nüssen. Kann es eventuell sein, dass deine Hautprobleme ernährungsbedingt sind? Hast du dir zu viel Zucker, verarbeitete Lebensmittel, Weizen und Milchprodukte gegönnt? Ich sage nicht, dass Weizen und Milchprodukte im Allgemeinen schlecht sind, aber sie können der Auslöser für Hautprobleme sein und es ist bewiesen, dass sie Akne begünstigen. Für eine gesunde und reine Haut empfehle ich dir folgende Lebensmittel:

  • Fette Seefische wie Lachs und Makrele, die reich an Omega-3-Fettsäuren, Zink und Vitamin E sind. All dies ist für eine gesunde und strahlende Haut unerlässlich. Omega-3-Algenöl und Hanfsamen sind großartige vegane Optionen.
  • Rote und gelbe Paprika. Sie enthalten große Mengen an Vitamin C, das die Kollagenproduktion in Ihren Hautzellen stimuliert.
  • Süßkartoffeln, Karotten und Brokkoli enthalten Vitamin A, das die Haut nährt und Ihnen einen gesunden, goldenen Schimmer verleiht.
  • Dunkle Schokolade, die reich an Antioxidantien ist, um deine Zellen vor freien Radikalen zu schützen.
  • Und natürlich jede Menge frisches Bio-Obst und Gemüse in allen Farben, Formen und Größen.

Hast du schon etwas davon ausprobiert oder noch weitere Tipps? Teile es gerne in den Kommentaren. Wenn du das Gefühl hast, ich kann dich im Bereich Ernährung, Pranayama oder Yoga noch unterstützen dann nimm gerne hier mit mir Kontakt auf.

Back to Top